Test & Vergleich: Skandika Regatta Oxford Pro Rudergerät

Skandika Regatta Oxford Pro Rudergerät
Skandika Regatta Oxford Pro Rudergerät

Skandika Regatta Oxford Pro Rudergerät

Skandika Regatta Oxford Pro Rudergerät
72.5

Ausstattung

5/10

    Einsatzbereich

    6/10

      Bewegung

      9/10

        Preis / Leistung

        9/10

          Vorteile

          • leises Magnetbremssystem
          • guter Bewegungsablauf
          • hohe Widerstände
          • ruhiger Lauf
          • klappbar

          Nachteile

          • wenige Computerfunktionen
          Skandika Regatta Oxford Pro - Verpackung
          Skandika Regatta Oxford Pro – Verpackung

          Mit dem Rudergerät Regatta Oxford von Skandika trainiert der Fußballverein Rot Weiß Essen. Für Sportgerätetest.de war das Grund genug sich das hübsche Rudergerät von Skandika mal etwas näher anzusehen. Mit seinen 22 KG Gesamtgewicht und seinem Marktpreis von rund EUR 250,00 gehört das Rudergerät in die Kategorie der Preiswerten Fitnessgeräte für den Heimgebrauch und tritt dort gegen Modelle, wie das Asviva RA11 oder das Christopeit Rudergerät Cambridge II an.

          Der Aufbau des Skandika Regatta Oxford Pro

          Das Rudergerät kommt gut verpackt in einem Karton. Mit seinem Versandgewicht von rund 25 KG und den kompakten Maßen des Kartons lässt es sich leicht tragen. Im Karton selber ist alles gut gepolstert und ordentlich verstaut. Die Schrauben sind in einer speziellen Schablone gut Sortiert untergebracht, was den Aufbau des Rowers erleichtert. Durch die übersichtliche Aufbauanleitung lässt sich der Aufbau schnell und leicht bewerkstelligen. Wir waren nach 20 Minuten fertig – wer mit dem Aufbau von Sportgeräten weniger oder keine Erfahrung hat, wird etwas länger brauchen, aber vor Hürden stellt den Aufbau niemanden, der schon mal bei Ikea eingekauft hat.

          Die Technik des Rudergeräts

          Das Rudergerät von Skanika ist eine Ruderzugmaschine mit einem Magnetbremssystem. Bei einem Magnetbremssystem wird durch einen Drehknopf die Postion eines Bremsmagneten verändert und so die Bremswirkung des Fitnessgeräts erhöht oder gesenkt. Diese Art der Bremssysteme bietet zwei Vorteile. Zum einen sind sie praktisch verschleißfrei, zum anderen sind sie sehr leise, da keine Reibung entsteht. Beim Regatta Oxford Pro lässt sich der Widerstand in 5 Stufen regulieren. Das Schwierigkeitsspektrum bietet sowohl für untrainierte Sportler, als auch für erfahrene Ruderer die passenden Widerstände.
          Wie bei den meisten Rudergeräten ist der Computer sehr einfach gehalten und bietet einige Trainingsinformationen. Man kann sich die Gesamtzahl der Ruderschläge, die verbrauchten Kalorien, die Ruderschläge pro Minute, die Trainingszeit und den Puls anzeigen lassen. Um die Pulsanzeige nutzen zu können benötigt man einen optionalen Brustgurt. Gut gefallen hat uns die ausführliche Erklärung über den passenden Trainingspuls bei verschiedenen Arten von Sportlern im Handbuch. Hier wird sehr genau und ausführlich erklärt, mit welchem Zielpuls man welche Trainingseffekte erreicht.

          Das Training auf dem Skandika Regatta Oxford Pro

          Das Skandika Regatta Oxford Pro ist klappbar
          Leicht zu klappen, gut zu verstauen.

          Eine genaue Anleitung, wie man auf einem Rudergerät trainiert, findet man in der Bedienungsanleitung des Skandika Rowers. Es werden die verschiedenen Übungsarten des Ruderns sehr genau erklärt. Man kann sich zwischen normalem Rudern, dem reinen Beintraining und dem reinen Armtraining entscheiden. Anhand der Piktogramme erfährt man schnell, wie die Bewegungsabläufe genau funktionieren.

          Der Sitz des Rowers ist sehr bequem und gibt genügend halt. Auf der Führungsschiene läuft er reibungslos, sicher und sehr leise. Das Zugfeeling war gleichmäßig und wir empfanden es in unseren Tests als sehr angenehm. Durch das leise Magnetbremssystem und die gute und ruhige Verarbeitung der Führungsschiene des Sitzes ist das Gerät insgesamt angenehm ruhig. Wer sich während des Rudertrainings den Fluch der Karibik oder die größten Stunts in den Niagara Fällen ansehen möchte muss den Fernseher nicht extrem laut schalten.

          Fazit zum Skandika Regatta Oxford Pro:

          Das Oxford Pro hat uns sehr gut gefallen. Gerade die Gleichmäßigkeit der Zugwirkung und das Schwierigkeitsspektrum hatten wir bei einem Rudergerät in der Preisklasse des Skandikas nicht so gut und so ausgeglichen erwartet. Die Lautstärke – gerade beim Training in Mietswohnungen ein Thema – war sehr ruhig. Für einen Marktpreis unter 300,- EURO bekommt natürlich kein Rudergerät, dass mit dem Waterrower oder den Rudermaschinen in Fitnessstudios vergleichbar ist, aber mit dem Skandika Regatte Oxford Pro ein sehr gutes und solides Rudergerät für den Heimbereich.

           

          Über Wolfgang 161 Artikel
          Willkommen auf sportgeraetetest.de! Ich hoffe ich kann Ihnen mit meinen Berichten und Test über aktuelle Fitnessgeräte bei der Wahl des richtigen Trainingsgeräts für zu Hause helfen. Haben Sie fragen, kein Problem und immer her damit! Ich beantworte Ihnen diese gerne.

          Hinterlasse jetzt einen Kommentar

          Kommentar hinterlassen

          E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


          *