Test: Skandika Marathon 7.0L Laufband

Test: Skandika Marathon 7.0L Laufband

Test: Skandika Marathon 7.0L Laufband
7.8

Dämpfung

7.0/10

Einsatzbereich

7.0/10

Stabilität

8.0/10

Preis / Leistung

9.0/10

Ausstattung

8.0/10

Vorteile

  • sehr gutes Trittgefühl
  • für schnelles joggen geeignet
  • toller Klappmeachnismus
  • starker Motor
  • sieht gut aus

Nachteile

  • keine App-Steuerung

Das Skandika Marthon 7.0L ist mit seiner Lauffläche von 140 x 47 Zentimetern ein Allrounder für mittelschnelle Läufer. Die Lauffläche ist für regelmäßige Geschwindigkeiten im Bereich von rund 14 km/h ideal geeignet. Damit ist das Skanidka sowohl für Einsteiger als auch für regelmäßige Jogger auf dem Laufband ausreichend groß.

Das Laufband von Skandika

Das Skandika Laufband kommt in einem großen Karton per Spedition bei uns an. Mit seinem Gewicht von rund 85 kg merkt man direkt, dass es sich um ein wertiges und stabiles Gerät handeln muss. Das Gerät ist gut und sicher verpackt, durch diverse Styroporteile ist es beim Transport gut gegen Stöße geschützt. Die erste Überraschung ist der Aufbau. Um das Skandika Laufband Marathon 7.0L aufzubauen, braucht man nur wenige Minuten. Styroperteile abnehmen, Laufband auf den Boden legen, ein paarmal klappen und fertig. Nur die Sicherungsschraube für den Transport muss man noch entfernen. Diese zu entfernen ist wichtig und darf auf keinen Fall vergessen werden. Für den ganzen Aufbau benötigt man kein Werkzeug und es ist in wenigen Minuten erledigt. Die Bedienungsanleitung ist gut bebildert und erklärt den Aufbau Schritt für Schritt.

Der geniale Klappmechanismus geht auch andersrum

Das Skandika Marathon Laufband lässt sich genauso leicht ab- wie aufbauen. Wer das Laufband im Wohnzimmer nutzen möchte, hat in der Regel nicht den Platz, das Laufband immer in voller Größe im Wohnzimmer stehen zu haben. Das Marathon 7.0L lässt sich leicht wieder zusammenfalten. Mit einmaligem Klappen ist das Laufband bereits auf eine Stellfläche von 100 x 85 Zentimetern zusammengeschrumpft. Auf den leichtgängigen Tansportrollen lässt sich das Laufband ganz leicht bewegen. Wer es noch kleiner braucht, kann das Laufband nach dem Training auch wieder auf das Packmaß zusammenfalten. Dafür muss man zwar etwas mehr klappen, braucht dann aber kaum noch Platz.

Das Training auf dem Skandika Marathon 7.0L

Das Lauftraining auf dem Skandika Marathon 7.0L startet mit einem Knopfdruck auf dem übersichtlichen Bedienpanel. Das Bedienpanel ist durch gut strukturierte Direktwahltasten sehr gut zu bedienen. Es gibt je sechs Direktwahltasten für Geschwindigkeiten und Steigungen, zusätzlich kann man die 8 Trainingsprogramme direkt anwählen. Die Programme reichen von einem leichten Warm-Up Programm bis zu einem ziemlich extremen Challenge Programm, bei dem man mit ordentlichen Steigungen und bis zu 14km/h Geschwindigkeit auf dem Laufband läuft. Die Programme lassen sich durch die Einstellung von Parametern wie Zeit, Kalorienverbrauch oder Distanz an die persönlichen Vorstellungen anpassen. Durch das gut positionierte Drehrad lassen sich auch aufwendigere Einstellungen einfach und schnell erledigen. Wem die Programme nicht reichen, kann ein eigenes Programm entwerfen und als so genanntes User Programm speichern.

Das Laufband startet nur, wenn man den Safety-Stop in das Gerät eingesteckt hat. Wir raten Ihnen dringend, das andere Ende des Safety Stops an ihrer Kleidung anzubringen. Sobald dieser Stop aus dem Gerät gezogen wird, stoppt das Laufband automatisch. Wenn man fällt oder stoplert, lassen sich so schwere Verletzungen vermeiden.

Das eigentliche Laufen auf dem Laufband ist sehr angenehm. Die Dämpfung des Marathon 7.0Lvermittelt ein sehr gutes Schritt-Feedback. Bereits mit normalen Sportsneakern kann man auf dem Skandika Laufband trainieren, ohne dass man danach Schmerzen in den Knöcheln oder Gelenken hat. Der Abtritt ist fest genug, der Aufprall des Fußes weich genug, um ein optimales Lauferlebnis zu haben. Der 2,25 PS starke Motor des Marathon 7.0L ist kräftig genug, um das Band konstant zu ziehen. Weder beim Aufkommen des Fußes auf dem Band noch beim Abtreten ist irgendein Ruckeln zu spüren. Auch wenn uns der passende Proband für einen Test mit dem maximalen Benutzergewicht von 135kg gefehlt hat, haben wir wenig Zweifel, dass der starke Motor auch das ohne Probleme schafft. Wie eingangs erwähnt, wiegt das Skandika Marathon 7.0L satte 85kg. Dieses satte Eigengewicht spielt seine Stärke beim Training durch einen festen und sicheren Stand des Laufbands aus.
Komplett einwandfrei verrichtet auch die Steigungsverstellung ihren Dienst. Die Neigung wird – wie bei guten Laufbändern üblich – während des Trainings durch Betätigen der Tasten oder die Vorgabe durch das Trainingsprogramm verändert. Eine Steigung bis zu 15% ist dabei schon ziemlich hoch. Üblicherweise trainiert man in Steigungsbereichen um die 5%. Bei einer Steigung von 15% und einer etwas höheren Geschwindigkeit kann man seine eigenen Grenzen sehr schnell kennenlernen. Egal mit welcher Steigung man auch trainieren möchte, die Steigungseinstellung läuft leise, wobei das Laufband auch während des Auf- oder Abfahrens sicher läuft und das Trittgefühl gleichmäßig gut bleibt.

Fazit zum Skandika Marathon 7.0L:

Es hat richtig Spaß gemacht, mit dem Skandika Marathon 7.0L Laufband zu trainieren. Es ist für ambitionierte Heimsportler ein ideales Laufband, nur wer auf einem Laufband richtig rennen möchte, braucht etwas Größeres und Teureres. Bis zu einer Geschwindigkeit von rund 14km/h (abhängig von der Beinlänge etwas mehr oder etwas weniger) läuft man sicher und bequem auf dem Laufband. Das Traingsgefühl war in jedem Fall beachtlich gut. Auch die nicht ganz unwesentlichen Softskills stimmen bei diesem Laufband. Es sieht gut aus und ist sowohl durch seine „luftige“ Bauweise als auch den guten Klappmechanischmus ein Laufband, das sich gut im Wohnzimmer einsetzen lässt. Für den Einsatz im Wohnzimmer spricht auch das leise Laufgeräusch des Bandes. Mit einem Marktpreis von knapp EUR 900,00 hat das Skandika Marathon 7.0L im Übrigen auch ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Über Wolfgang 161 Artikel
Willkommen auf sportgeraetetest.de! Ich hoffe ich kann Ihnen mit meinen Berichten und Test über aktuelle Fitnessgeräte bei der Wahl des richtigen Trainingsgeräts für zu Hause helfen. Haben Sie fragen, kein Problem und immer her damit! Ich beantworte Ihnen diese gerne.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*