Speedbike, Heimtrainer oder Ergometer für Zuhause

Speedbike UNO Fitness S5000

BH Fitness Speedbike Aero BTWas sind die Unterschiede zwischen Speedbike (auch Indoorcycling), Heimtrainer und Ergometer für den Heimsportbereich.

Vor die Frage stehen Anfänger vor der Anschaffung ihres ersten und manchmal auch zweiten Fitnessgerätes immer wieder. Hier die Empfehlungen und Charakteristika der einzelnen Trainingsgeräte im Überblick:

Sowohl Heimtrainer, Speedbike also auch Ergometer ist der fahrradähnliche Typ gleich. Alle verfügen über einen Sattel, einen Lenker, Pedale und ein Schwungrad. Die Unterschiede zwischen
Heimtrainer, Speedbike und Ergometer liegen in der Art des Trainings und den persönlichen Zielen.

Heimtrainer – der Klassiker

Heimtrainer Stamm Bodyfit Orlando 200Heimtrainer sind die traditionellen Fitnessgeräte für zuhause. Sie werden seit den 80er Jahren akiv in Flächenmärkten und im Versandhandel vertrieben. Es handelt sich um Vergleichsweise einfache Geräte bei denen mit den Pedalen ein Schwungrad angetrieben wird und mit einem Bremssystem der Widerstand geregelt wird.

Bandbremssystem bei Heimtrainern

Dieses wurde früher mit einem Bandbremssystem gebremst. Ein breites Band umschloß dabei die Lauffläche des Schwungrads, mit hilfe eines Drehknaufs lies sich dieses Textilband enger stellen und der Widerstand wurde größer. Die Nachteile dieses Bremssystems waren aber Groß. Zum einen liefen die Schwungräder relativ unrund, was sich negativ auf die Gelenke auswirkte, zum anderen waren das Bandbremssystem ziemlich laut.

Magentbremssystem bei Heimtrainern

Heute werden bei Heimtrainern eigentlich nur noch Magnetbremssysteme eingesetzt. Bei diesen Systemen wird die Bremswirkung durch einen Dauermagneten erzielt. In der Regel mit Hilfe eines Drehknopfes wird der Abstand zwischen Magnet und Schwungrad vergrößert oder verkleinert. Wird der Abstand größer, ist die Bremswirkung geringer, wird der Abstand kleiner ist die Bremswirkung größer. Da beim Magnetbremssystem kein Kontakt zwischen Bremse und Schwungrad herstellt wird arbeitet diese Bremse vollkommen verscheißfrei, geräuscharm und erzielt eine konstante Bremswirkung. Der einzige Nachteil ist die relativ geringe Bremsleistung, die bei diesem Bremssystem möglich ist. In der Regelliegt diese bei ca. 120 Watt.

Preise & Besonderheiten bei Heimtrainern

Aufgrund der relativ einfachen Technik sind Preise für Heimtrainer auch relativ niedrig. Einstiegsgeräte gibt es bereits ab gut EUR 100,00 und bei gut EUR 350,00 ist Schluß. Als Besonderheiten gibt es einige Modelle die sich zusammenklappen lassen damit man sie auch in kleinen Wohnungen einfach verstauen kann. Ein Besipiel dafür ist das Asviva X-Bike H14.

Anwendungsbereich für Heimtrainer

Kurz gesagt ergibt sich schon aus dem Bremssystem der Anwendungsbereich des Heimtrainers. Aufgrund des relativ geringen Widerstands ist er für ein „Bewegungstraining“ geeignet. Man kann mit ihm seine Ausdauer und Kondition mit leichtem bis mittel schwerem Radfahren stärken.

Einige TOP-Kaufempfehlungen für Heimtrainer

Ergometer

Reebok Ergometer i-Bike seBei einen Ergometer verhält es sich wie bei einem Heimtrainer oder Speedbike auch. Es wird mit den Pedalen ein Schwungrad angetrieben und mit einem Bremssystem gebremst. Aber was ist der Unterschied zwischen einem Hometrainer und einem Ergometer?

Die elektronisch gesteuerte Magnetbremse oder Wirbelstrombremse

Bei Ergometern werden elektronisch gesteuerte Magnetbremssysteme oder Wirbelstrombremsen verbaut. Insbesondere bei diesem Wirbelstrombremssystemen wird der Tretwiederstand durch einen Elektromagneten  erzeugt. Eine elektrische Spule erzeugt bei einem Elektromagneten ein Magnetfeld. Je nachdem ob man mehr oder weniger Strom in diese Spule leitet wird das Magnetfeld stärker oder schwächer. Hierdurch lassen sich größere Widerstände als bei einer „einfachen“ Magnetbremse, wie beim Heimtrainer erreichen. Bei beiden Bremssystemen gilt: Der Begriff „Ergometer“ ist ein geschütztes Warenzeichen. Dies hat zur folge, dass das Bremssytems jedes Ergometers an einem Messplatz „duchgemessen“ werden muss, damit die Wattzahl exakt (+/- 5% Toleranz) eingehalten wird.

Wattgesteuerte Trainingprogramme

Bei Ergometern gibt es wattgesteuerte Trainingsprogramme, bei denen werden die Widerstände in Watt angegeben und eingestellt. Somit passt sich der Widerstand automatisch der Trittgeschwindigkeit an. Da heißt, wenn Sie ihren Ergometer auf 200 Watt einstellen und scheller treten, wird der Widerstand niedriger damit Sie die gleiche Wattzahl an Kraft aufwenden müssen.

Pulsgesteuerte Trainingsprogramme

Auch über diese verfügen Ergometer in der Regel. Der Puls wird je nach Modell über Handpulssensoren oder über einen Brustgurt ermittelt. Die Messung über einen Brustgurt ist genauer, allerdings ist ein Brustgurt nicht jedermanns Sache. Auch verfügt nicht jeder Ergometer über einen Pulsempfänger. Bei pulsgesteuerten Trainingsprogrammen wird der Tretwiderstand anhand ihres angegebenen maximal Pulses bzw. Zielpulses gesteuert.

Preise & Besonderheiten von Ergometern

Die Preisspanne bei Ergometer ist sehr weit gefasst. Preiswerte Einstiegsergometer beginnen bereits bei Preisen um die EUR 200,00. Die Oberklasse für den Heimbereich liegt in einem Preisbereich von ca. EUR 700,00.
Als Besonderheit sind noch die deutlich teureren Sitzergomerter, gelegentlich auch Liegeergometer zu nennen. Diese sind insbesondere für ältere Menschen gut geeignet und kosten zwischen EUR 1000,00 und EUR 1500,00.

Einsatzbereich von Ergometern

Ergometer haben gegenüber den Heimtrainern zwei entscheidende Unterschiede. Der maximale Tretwiderstand ist in der Regel deutlich höher als beim Heintrainer. Wer stärker trainieren möchte ist somit mit einem Ergometer besser beraten.
Der zweite Unterschied ist die Steuerung nach Watt. Nur mit dieser genauen Steuerung lässt sich eine gesundes Herz-/Kreislauftraining durchführen.

Einige TOP-Kaufempfehlungen für Ergometer

Speedbikes – Die Powermaschinen

Speedbike UNO Fitness S5000Speedbikes sind unter verschiedenen Namen bekannt, sie werden gerne als Indoor Cycling bezeichnet.

Auch Speedbikes haben wie Heimtrainer und Ergometer einen Sattel, zwei Pedale ein Schwungrad und eine Bremse. Bei Speedbikes wird der Unterschied zu den anderen Fahrrad-Fitnessgeräten aber auf den ersten Blick sichtbar. Speedbikes sehen viel sportlicher und spartanischer aus, haben in der Regel fast kein bis kein Gehäuse und haben ein deutlich größeres und deutlich schweres Schwungrad. Natürlich haben auch Speedbike einen ihrer wichtigsten Unterschiede im Bremssystem.

Filz Platten als Bremse

Die schweren Schwungräder von Indoor Cycles werden mit Hilfe von zwei, mit Filz bezogenen Metallplatten gebremst. Dies ermöglicht ein massives Bremsen und einen enorm hohen Tretwiderstand. Der gute und gleichmäßige Rundlauf bei Indoor Cycles wird durch hochwertige Lager und ein massives Schwungrad erreicht. Durch die mechanische Wirkung der Filz-Metallplatten ist dies eine zwingende Voraussetzung für ein gutes Indoor Bike.
Neuerdings gibt es auch erste elektronisch gebremste Indoor Bikes, diese sind extrem laufruhig und sehr teuer. (z.B. -> BH Fitness Indoor Duke Electronic).

Preise & Besonderheiten

Indoor Cycles werden in recht unterschiedlichen Preisklassen angeboten. Die preiswerten beginnen bei ca. EUR 250,00 und enden bei ca. EUR 1300,00. Unterscheiden tun sie sich in erster Linie durch die Größe und das Gewicht des Schwungrades sowie die Lager und Antriebstechnik.

Trainingsprogramme & Einsatzgebiete

Trainingsprogramme? Fehlanzeige! Trainingsprogramme gehören nicht zu einem Speedbike. Indoor Cycles sind zum auspowern gedacht und nicht für ein schonendes Herz-/Kreislauftraining. Es geht darum an die Grenzen zu gehen, sich wie auf ein Rennrad zu setzen und einen steilen Berg hochzustrampeln. Am Ende muss man am Ende sein, sonst hat man etwas falsch gemacht.

Unsere TOP-Kaufempfehlungen für Speedbikes

-> zu unser aktuellen Übersicht der besten Indoor Cycles

Fazit & Schluss:

Für welche Art von Fitnessgerät Sie sich auch entscheiden – überlegen Sie vorher, ob Sie dauerhaft mit einem Fitnessgerät zu Hause trainieren möchten und dies auch tun. Wenn Sie sich nicht so sicher sind, greifen Sie erst  mal zu einem preiswerten (aber nicht richtig billigem) Sportgerät für zu Hause. Wenn Sie merken, dass ihnen das Training dauerhaft Spaß und Sie dabei bleiben wollen, kaufen Sie sich ein besseres Gerät.

 

Über Wolfgang 161 Artikel
Willkommen auf sportgeraetetest.de! Ich hoffe ich kann Ihnen mit meinen Berichten und Test über aktuelle Fitnessgeräte bei der Wahl des richtigen Trainingsgeräts für zu Hause helfen. Haben Sie fragen, kein Problem und immer her damit! Ich beantworte Ihnen diese gerne.

1 Kommentar

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Günstige Heimtrainer bis EUR 100,- - Was darf ich erwarten? | Sportgerätetest.de
  2. Sportgerätetest.deHeimtrainer Test mit Christopeit, Kettler, Stamm, SportPlus & V-Fit | Sportgerätetest.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*