#schnellfit: Die 2. Woche ist geschafft

#schnellfit: die zweite Woche
#schnellfit: die zweite Woche

Nach dem ich die erste Woche #schnellfit „überlebte“, stelle ich in der zweiten Woche doch schon erste Erfolge fest. Entweder habe ich es ruhiger angehen lassen, oder die Musekeln gewöhnen sich daran, dass sie ab und an wieder was tun müssen. Diese Woche standen Squads, Seated Dips, Leg Lifts, Push Ups, Back & Front Lunges sowie Let Me Ins auf dem Programm. In unserem #schnellfit Englischkurs lernen wir heute was „Back Lunges“ sind. Wer eine Idee hat, was es bedeutet, einfach einen Kommentar unter dem Artikel abgeben. Zu gewinnen gibt es eine Bonusfrage.

Sport stärkt nicht nur den Körper sondern auch den Kopf

Nachdem ich letzte Woche schon über das Englisch lernen mit #schnellfit schrieb, wurde mein Kopf diese Woche neu gefordert. Die Übungen werden diese Woche als Leiter aufgebaut. Der Trick bei der Leiter klingt ganz einfach. Übung 1 mal machen, genauso lange Pause, Übung 2 mal machen, genauso lange, Übung 3 mal machen, genauso lange Pause und so weiter. Dann das ganze wieder Rückwärts, bis man wieder bei einer Übung angekommen ist. Da ich die Leiter nie höher als 5 getrieben habe, sollte man meinen so weit sollte der Wolfgang zählen können. Aber in der Tat ist das nach den ersten 30 Push Ups gar nicht mehr so leicht. Was war jetzt, Leiter hoch, Leiter runter, Pause, keine Pause?

Probierts aus! Da lernt ihr rechnen und zählen unter erschwerten Bedingungen. Bin gespannt, obs nächste Woche was mit Primzahlen oder Wurzelrechnung gibt. 😉

. . . und dann war noch das joggen

Beim Ausdauertraining ging es diese Woche mit dem Jogging weiter. Ich habe mich da mein ganzes Leben lang sehr zurück gehalten. Nordic Walking – gerne, Fahrradfahren – gerne, Jogging – nö. Nichts desto trotz, bin ich da mitgezogen und die Etappen von 3 x 6 Minuten sind schon zu schaffen. Dennoch werde ich die Tage mal mein Fahrrad fit machen und dann werde ich zumindest ein Jogging in der Woche durch eine schöne Fahrradtour in die Berge ersetzen.

By the way Horizon Fitness

Der Sponsor von #schnellfit ist Horizon Fitness. Bei denen möchte ich mich nicht nur für das tolle Fitnessprogramm bedanken, es gibt von Horizon auch klasse Fitnessgeräte. Der Horizon Andes 5 ist für uns der Elliptical Trainer des Jahres 2014. Wer also auch keine Lust aufs Jogging hat, kann mit dem Andes 5 trainieren. Am besten nimmt man dazu noch den Passport Media Player, dann kann man durch realistische Landschaften laufen und der Andes stellt die Schwierigkeit nach den Landschaften ein durch die man läuft.

 

 

Über Wolfgang 161 Artikel
Willkommen auf sportgeraetetest.de! Ich hoffe ich kann Ihnen mit meinen Berichten und Test über aktuelle Fitnessgeräte bei der Wahl des richtigen Trainingsgeräts für zu Hause helfen. Haben Sie fragen, kein Problem und immer her damit! Ich beantworte Ihnen diese gerne.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*