Bauch-Weg-Training mit Bauchtrainer

Fast jeder wünscht sich einen schönen flachen Bauch und hat daher bestimmt schon einige Sit Ups oder Crunches auf den geliebten Wohnzimmerteppich absolviert. Gerade nach Feiertagen, Schwangerschaft oder wenn die Hose anfängt zu zwicken, ist die Motivation groß etwas gegen die Polster am Bauch zu unternehmen. Meistens aber jedoch hält die Motivationsphase nicht allzu lange an um die effektiven Übungen auf dem Boden regelmäßig zu machen. Einige bekommen bei der Ausführung von Sit Ups Nackenschmerzen oder sind sich unsicher ob die Übung richtig ausgeführt wird. Andere hingegen wollen schneller Erfolge sehen oder mehr Abwechslung beim Training haben.

Auch wenn es nicht unbedingt gleich ein Waschbrettbauch oder Sixpack sein muss um sich wohlzufühlen, bringt ein trainierter Bauch weitere Vorteile mit sich. Wer seine Bauchmuskeln strafft, kann seine Haltung verbessern. In gemeinsamer Arbeit mit der Rückenmuskulatur sorgen die seitlichen, schrägen Bauchmuskeln und die geraden für einen ordentlichen Gang und aufrechte Position.  Dies kann wiederum Rückenschmerzen vorbeugen. Eine gesunde Mitte ist also nicht nur optisch von Vorteil.

Um die Motivation zu erhöhen und Abwechslung in den Trainingsalltag zu bringen sowie die Ausführung von Bauchmuskelübungen  für einen flachen Bauch zu erleichtern, gibt es eine Vielzahl an Bauchtrainern. Wir haben einmal geschaut, welche Bauchweg-Trainer es auf den Markt gibt und wie diese das Bauchmuskeltraining unterstützen.

Der Klassiker – Bauchtrainer Ab-Roller

klassischer BauchtrainerDas Modell des bekannten Bauchmuskeltrainers AB-Roller gibt es von verschiedenen Herstellern wie Hammer, Ultrasport, Physionics, Bremshey uvm. zu unterschiedlichen Preisen.  Die Anwendung ist sehr einfach und somit gut für Anfänger geeignet. Es wird die Grundposition wie bei normalen Sit Up’s eingenommen nur das der Kopf bequem auf dem Kissen des Ab-Rollers liegt, die Arme am Gestell und der Roller die Bewegung unterstützt. Durch die entspanntere Trainingslage  wird der Nacken entlastet und Nackenschmerzen verhindert. Je nachdem ob man die Beine anwinkelt oder seitlich legt, werden mit dem Ab-Roller die geraden oder seitlichen Bauchmuskeln trainiert.

Der Bauchmuskeltrainer ist kein Wundergerät, welches Ihnen ohne Mühe ein Six-Pack zaubert. Aber er unterstützt Sie in Ihren Bewegungen und entlastet den Nacken sowie Rücken und beugt so die unangenehmen Nackenschmerzen vor. Bei regelmäßigen Training und gesunder Ernährung hilft Ihnen der Ab-Roller Ihren Zielen Tag für Tag näher zu kommen. Aber trainieren müssen Sie alleine.

Beim Kauf eines Ab-Rollers sollten Sie darauf achten, dass er für Ihre Körpergröße geeignet ist. Einige Bauchtrainer sind eher für kleinere und andere eher für größere Sportler gedacht.  Hier sollten unbedingt die Aufbaumaße beachtet werden.  Des Weiteren sollte der Ab-Roller rutschfest sein um die Übungen richtig ausführen zu können.

Unsere Empfehlungen:

  1. UltraSport Ab-Trainer: Solider Trainer für die Bauchmuskulatur. Der Ultrasport Ab-Trainer bietet verschiedene Griff- und Übungsvarianten für ein effektives Bauchmuskeltraining an. Der schaumstoffüberzogene Griff ist angenehm und gibt auch bei nassen Händen genügend halt. Die Kopfstütze entlastet den Nacken und beugt Nackenschmerzen vor. Die führende Bewegung des Ab-Trainers sorgt für eine richtige Ausführung der Sit-Up’s und kann so den Rücken- sowie Wirbelsäule entlasten.
    –> Lesen Sie hier die aktuellen Kundenbewertungen

2. Bremshey AB-Power Roller mit verstellbarer Kopfstütze: Der Ab Power Roller funktioniert genauso wie der Ab Trainer von Ultrapsort. Der Unterschied liegt beim Bremshey Power Roller in der Bewegung. Der Ab Power Trainer erlaubt eine größere Rollbewegung und somit ein anstrengenderes Bauchmuskeltraining. Die Kopfstütze lässt sich für eine optimale Nackenhaltung verstellen.
–> Hier die aktuellen Kundenbewertungen und Erfahrungen lesen

Bauchroller oder AB-Wheeler:

Bauchtrainer WheelerMit dem Ab Wheeler trainieren Sie nicht nur Ihre Bauchmuskeln sondern auch Rücken und Schultern. Aufgrund des kleinen Platzbedarfs ist der Ab Wheeler ein beliebtes Fitnessgerät in vielen Haushalten. Auch auf Reisen kann dieser kleine Bauchtrainer im Koffer mitgenommen werden. Auch wenn der Ab Wheeler sehr beliebt ist, ist dieser nicht gleich für jeden Sportler geeignet. Gerade Anfänger oder Sportler mit Rücken- oder Knieproblemen können mit diesem Bauchtrainer schnell Ihre Lust am Training verlieren. Die Rollbewegungen sind sehr anstrengend und Bedarf etwas Übung sowie eine gute Körperspannung um den Rücken nicht falsch zu belasten. Die halb kniende Übungshaltung  kann die Knie beanspruchen. Hier empfiehlt es sich ein Kissen oder eine dicke Gymnastikmatte zu verwenden. Zudem sollten Sie sich vor dem Bauch- und Rückentraining etwas aufwärmen um Zerrungen zu vermeiden.  Das Bauchmuskeltraining ist anstrengend, bedarf Konzentration und Körperspannung. Da die Übung nicht wie beim Ab Roller geführt wird und für die richtige Ausführung beachtet werden muss, ist der Bauchroller eher für Fortgerschrittene oder erfahrene Sportler geeignet. Es lassen sich viele Bauchmuskeln sowie Rücken und Schultern effektiv trainieren.

Unsere Empfehlungen:

  1. Everlast Duo Wheel Bauchtrainer inklusive Trainingsplan
    -> Hier geht es zu der Produktbeschreibung und Kundenbewertungen
  2. CSX Bauchroller inklusive einer 1,2cm dicken Kniematte: aktuelle Kundenbewertungen lesen
  3. LifeLine Power Wheeler für abwechslungsreiches Training: aktuelle Bewertungen lesen

 Fazit zu den Bauchmuskel-Trainern

Diese beiden vorgestellten Bauchmuskeltrainer Ab-Roller und Ab-Wheeler helfen Ihnen Ihre seitlichen sowie geraden Bauchmuskeln zu stärken. Wobei der Ab-Wheeler eher für erfahrene Sportler und der Ab-Roller, aufgrund der einfachen Handhabung für Anfänger geeignet ist. Der Ab-Roller mit seiner Nackenstütze entlastet den Nacken und Wirbelsäule. Die Trainingsbewegung ist vorgegeben wodurch Fehler in der Ausführung minimiert werden. Beim Ab-Roller sollten Anfänger darauf achten sich nicht mit den Armen hochzuziehen sondern die Kraft zum Aufrichten aus dem Bauch zu nehmen.  Beim Ab-Wheeler ist es wichtig sich unbedingt aufzuwärmen und während des Trainings die Körperspannung zu halten. Der Bauchroller trainiert nicht nur die Bauchmuskeln sondern auch zusätzlich den Rücken. Ein kleiner Allrounder für Fortgeschrittene. Regelmäßiges Training mit den Bauchtrainern hilft Ihnen eine gesunde, straffe Mitte zu erzielen.

Über Wolfgang 161 Artikel
Willkommen auf sportgeraetetest.de! Ich hoffe ich kann Ihnen mit meinen Berichten und Test über aktuelle Fitnessgeräte bei der Wahl des richtigen Trainingsgeräts für zu Hause helfen. Haben Sie fragen, kein Problem und immer her damit! Ich beantworte Ihnen diese gerne.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*